Home | Kontakt

Neida AG Wir beraten Sie gerne +41 32 613 20 70

 
Erwachsen geworden

Von der Lohndreherei zum Problemlöser rund um rotationssymmetrische Komponenten

Einfache Teile im Rahmen der Lohnfertigung zu zerspanen ist in Mitteleuropa wirtschaftlich immer schwerer darstellbar. Die Neida AG aus dem schweizerischen Wangen a. d. Aare zeigt, wie Betriebe der Branche größere Teile der Wertschöpfung übernehmen und mit der Montage komplexer Baugruppen wachsen können. Neida hat sich vom Spezialhändler mit kleiner Lohnfertigung gedrehter Metallteile zum Systemlieferanten entwickelt. Inzwischen generiert das Unternehmen 30 Prozent seines Umsatzes mit der Fertigung kompletter Baugruppen

Quelle: ZulieferMarkt

                

Diese Seite: rss.11.06.bmp

RSS-Feed

Folgen Sie uns

Externe Seite: images_2.jpg
Externe Seite: twitter_30x30.jpg